Beiträge zur VERGEGENWÄRTIGUNG
DER GANZHEITLICHEN MENSCHENKUNDE
RUDOLF STEINERS

Dr. Thomas Külken
Am Schießrain 70b
79219 Staufen im Breisgau
info@menschenkunde-kuelken.de

Leitmotiv

«Nur dann sieht man die Welt richtig, wenn man sie weder materialistisch noch idealistisch sieht, sondern wenn man imstande ist, dasjenige, was sich als materialistisch offenbart, ideell zu sehen, und dasjenige, was sich als Ideelles offenbart, ganz materiell verfolgen zu können.»

(Rudolf Steiner, Dornach 4.10.1919, GA 191)

Grundwerk

Arbeitsbuch zur allgemeinen Menschenkunde und zur medizinischen Propädeutik Rudolf Steiners

EINE ANNÄHERUNG AN DIE ANTHROPOSOPHIE UND DEN ERSTEN MEDIZINISCHEN KURS
IN VIER TEILEN
ISBN 978-3-96014-646-9

  1. Vom Erfassen des Selbst in den physischen Erscheinungen
    — Anthropologie und Anthroposophie
    — Grundlegung einer naturwissenschaftlichen Weltanschauung aus der Betrachtung der Wärmeverhältnisse der Welt
    — Der Mensch in den vier Elementen

  2. Zur Erfassung des Leibes und der Materie im eigenen Selbst
    — Blut ist ein ganz besonderer Saft
    — Der ganze Mensch
    — Okkulte Physiologie

  3. Intuitive Formbeobachtung
    — Knochenlehre
    — Muskellehre

  4. Der Aufstieg des Erfassens und Handelns vom Intellektualismus zur Intuition
    — Herzlehre
    — Nervenlehre

PDF mit Einleitung & Übersicht herunterladen

 

Weitere Schriften

Öffentliche Vorträge

28.10.18 Ich bin ein Punkt und ein Kreis.
11.00 Uhr: Kulturkreis Dreisamtal, Friedrich Husemann- Klinik, Buchenbach bei Freiburg i.Br. (Festsaal)
28.01.19 Das Mysterium des Blutes in Wagners «Parsifal».
20.00 Uhr: Christengemeinschaft Freiburg, Goethestr. 67a
20.10.19 Suche in der Welt das Selbst und in dem Selbst die Welt.
11.00 Uhr: Kulturkreis Dreisamtal, Friedrich Husemann- Klinik, Buchenbach bei Freiburg i.Br. (Festsaal)
30.03.20 Parsifal – durch Mitleid wissend.
20.00 Uhr: Christengemeinschaft Freiburg, Goethestr. 67a
03.05.20 Blut ist ganz besonderer Saft.
11.00 Uhr: Kulturkreis Dreisamtal, Friedrich Husemann- Klinik, Buchenbach bei Freiburg i.Br. (Festsaal)
30.05.20 bis ??? Reden zur "Corona Krise"
Freiburg i.Br., Platz der Alten Synagoge
PDF Datei erhältlich über info@menschenkunde-kuelken.de
04.10.20 Unser alltägliches Brot
11.00 Uhr: Kulturkreis Dreisamtal, Friedrich Husemann- Klinik, Buchenbach bei Freiburg i.Br. (Festsaal)

 

Thomas Külken

1953 in Bremerhaven geboren, hörte Rechtswissenschaft und Philosophie an der Universität Münster, studierte an den Universitäten Marburg und Göttingen Medizin und promovierte 1984 mit einer Arbeit über «Fieberkonzepte in der Geschichte der Medizin».

Vorlesungen zur funktionellen Neuroanatomie von Peter Matthiessen machten ihn hellhörig für die Möglichkeit einer Vermenschlichung der Physiologie. Durch Reinhard Habel erfuhr er eine Einführung in das philosophische und anthroposophische Werk Rudolf Steiners. Dass die Beschäftigung mit dem Menschen den ganzen Menschen fordert, machte 1978 ein Medizinischer Studienkurs mit Herbert Sieweke anfänglich bewusst. Die fortgesetzte Teilnahme an Siewekes anthropologischer und anthroposophischer Erkenntnisarbeit legte den Grund für sein Verhältnis zu Rudolf Steiner und zur anthroposophischen Medizin.

Nach klinischen Tätigkeiten seit 1987 Allgemeinarzt, seit 2006 in Staufen im Breisgau.

Seminaristische Bemühungen auf medizinischem, pädagogischem, physikalischem und allgemein menschlichem Feld.